Look & Feel II

Mistraal Skizzen 9 Noch ein paar Gedanken dazu wie es denn mal aussehen könnte im Spiel. Ich weiß nicht wirklich woher der Gedanke dazu kam, aber schön finde ich ihn allemal: Stellt euch vor, ihr fliegt mit eurem Zeppelin so rum, und auf einmal sind da ganz viele andere! Bis eben habt ihr noch gedacht ihr wärt allein auf der Welt, und plötzlich ist der ganze Himmel voll von Luftschiffen. Majestätisch schweben sie an euch vorbei, Kleine, Große, Riesenhafte. Sie sind alle in die gleiche Richtung unterwegs, jedes in seinem eigenen Tempo. Manche sind so langsam dass ihr sie mühelos überholt, andere ziehen mit Leichtigkeit an euch vorbei. Es wirkt fast wie ein Traum, als ob ihr unvermittelt in einen Fischschwarm oder eine Walschule geraten wärt. Und genauso schnell ist es auch wieder vorbei …

Mistraal Skizzen 1Diese Skizze ist enstanden nachdem ich einen kleinen Spaziergang gemacht habe, ans Wehr in Trotha, wo diese fantastische Bogenbrücke steht. Wasser und Brücke haben mich inspiriert. Zu gerne würde ich mit der Wahrnehmung des Spielers spielen, indem ich ihn im Unklaren lasse, ob er sich eigentlich über oder unter Wasser befindet.

Zwischen den fliegenden Felsen könnten sich überall Brücken spannen. Die Atmosphäre hätte ein dunstiges Blau, es wäre unklar ob die langsam schwingenden Pflanzen sich in einer Brise oder in einem Fluss wiegen. Ab und zu könnten Blasen aufsteigen.

Mistraal Skizzen 2

Hier hab ich ein paar Sachen überlegt, die so die Gegend bevölkern könnten. Auch lässt sich mit der Größenwahrnehmung gut spielen: Der Spieler hat das Zeppelin als einzige Bezugsquelle immer vor Augen. Wie wird er sich wohl fühlen, wenn er eben noch an einem Felsen vorbei kam, der mit winzigen jubelnden Menschen bevölkert war, und ihm nun ein Kolibri entgegenfliegt, der doppelt so groß ist wie das Schiff?

Advertisements

%d Bloggern gefällt das: