Painting is not so funny as i remembered

Endlich ist es soweit. Es war wirklich nicht einfach, bei der Programmierung einen Schnitt zu machen und zur Grafik überzugehen. Dabei war doch die Grafikerstellung etwas, worauf ich mich am Anfang sehr gefreut habe. Doch das ganze Scripten hat so dermaßen viel Spaß gemacht, dass ich gar nicht mehr damit aufhören wollte. Erst recht, wo doch erst ein Bruchteil des Konzepts umgesetzt ist. Aber ich sehe ein, dass das Projekt jetzt endlich schmucke Bildchen benötigt.

Mir hat der Wechsel etwas auf die Motivation geschlagen. Reines Malen ist zwar nicht intellektuell anspruchslos, aber doch etwas völlig anderes als das jeden Funken Konzentration und Kreativität fordernde Programmieren. Und so langweilte ich mich erst mal fürchterlich. Bis ich mir ein paar Hörbücher besorgte.

Advertisements

%d Bloggern gefällt das: