Math.Sin

Also lange Rede kurzer Sinn: ich hab mein erstes eigenes Code-Objekt geschrieben! Darin sind alle Formeln enthalten, die man bräuchte, um eine wilde Floßfahrt, ein Rennen durch Windkanäle, Unterwasser-Strömungen, Rolltreppen oder Paketbänder zu realisieren. Ich nenne es ›ReactToStreams‹ um mal etwas allgemeiner zu bleiben. Was ich ja wirklich abgefahren finde: Nur dadurch, dass man aus der If-Schleife (if touch wind tile, go left) eine While-Schleife (while touch wind tile, go left) macht, verändert man die gesamte Situation dramatisch.  Dann beschleunigt man nämlich die ganze Zeit immer mehr. Zum Schluss rast man wie Sonic auf Drogen durch die Gegend. Ich kann mir echt tolle Rennspiele damit vorstellen. Die Tiles bekommen damit die Wirkung von diesen Accelerate-Feldern, die man ja auch in manchen Rennspielen finden kann, die dem Spieler einen Geschwindigkeitsschub verpassen.

Wenn ich mal ein bisschen Zeit habe, werde ich mein Code-Objekt ausführlich dokumentieren und zum Download bereitstellen. Damit es im SGDK2 funktioniert müssen nämlich noch alle Tiles in spezielle Kategorien einsortiert werden. Das sind 16, und die Unterscheidung sollte nicht allzu schwer fallen. Wenn aber jemand für die steilen und sanften Winkel extra Grafiken erstellen will (was ich mir erspart habe), sieht das wieder anders aus. (Für die Grafikerstellung will ich etwas Hilfestellung geben. Wer daran interessiert ist, schaue entweder in diesem Blog nach Neuigkeiten oder bei Enigmadream)

Advertisements

%d Bloggern gefällt das: